Lärmbelästigung durch Rolladen von Nachbarn Nachbarn müssen elektrische Rollladenheber dulden. Der Eindruck einer Wohnanlage wird dadurch nicht gestört. Oberlandesgericht Köln. Wenn Rolladen Lärm verursachen und eine Lärmbelästigung sind, kommt es auf das Ausmaß der Lautstärke an.  Wenn die Rolläden intakt sind und der Lärm nur durch die Funktion selbst verursacht wird, ist das kein Beschwerdegrund. Quietschende Rolladen müssen nicht hingenommen werden. Auch dürfen Nachbarn ihre Rolladen nicht aufschlagen lassen, so dass es zu einer unzumutbaren Lärmbelästigung kommt. Zu den Ruhezeiten muss besonders darauf geachtet werden, dass die Rolladen ruhig heruntergelassen werden. Dann kann auch verlangt werden, dass eine gewisse Anstrengung vorgenommen wird. Ein Rollladen dient  als Gestaltungselement, Sichtschutz, Blend- und Wärmeschutz im Sommer, Energiesparer im Winter, Einbruchhemmung bzw. -schutz,  Schallschutz sowie zum  Wind- und Regenschutz. Ein Nachbar kann dem anderen nicht vorschreiben, zu welchen Zeiten er seine Rolläden betätigen darf, auch wenn ein Kind von dem Lärm womöglich geweckt wird. Das Betätigen der Rolläden gehört zum normalen Gebrauch einer Wohnung. Auch nach 22 Uhr können Rolläden heruntergelassen werden. Es kann keine bestimmte Urzeit vorgeschrieben werden.  Amtsgericht Düsseldorf. Mieter sollten aber darauf achten, dass sie hierbei möglichst wenig Lärm verursachen, um Streit mit den Nachbarn zu vermeiden. Nur wenn der Mieter absichtlich viel Lärm verursacht oder die Rollläden nachts ständig öffnet und schließt, ist dieses Verhalten nicht mehr angemessen und kann abgemahnt werden. Auch wenn Rolläden aufgrund ihres Alters übermäßigen Lärm verursachen oder lauter als normal sind, weil die defekt sind, kann auf Unterlassung geklagt werden. Der sich gestörte Nachbar kann dann verlangen, dass die Rolläden in einen Zustand gebracht werden, dass übermäßiger Lärm vermieden wird. Das kann auch soweit führen, dass die Bedienung untersagt wird oder der Nachbar sich neue Rolläden anschaffen muss. Inhalt anzeigen! Nachbarrecht nach Bundesland auswählen Nachbarrecht nach Bundesland Preis und mehr Infos dazu!
bis
Abfallbeseitigung BW Abstand Gebäude Sachsen Abstände Bäume NRW Abwasser Nachbarrecht Hessen Altglascontainer Lärmbelästigung  NRW Balkonpflanzen Nachbarrecht Berlin Nachbarrecht Hessen Baugrube Baulärm Nachbarrecht Thüringen Brandenburg Abstand Hecke Beschädigung Bäume durch Nachbarn Bienen auf dem Nachbargrundstück Nachbarrecht Saarland Nachbarrecht Rheinland Pfalz Efeu aus Nachbars Garten Einfriedung Grundstück Vorschriften Nachbarrecht Sachsen Fallobst Fichten auf dem Nachbargrundstück Fußball in Nachbars Garten Gartenhaus aufstellen Vorschriften Nachbargrundstück Gehölze Grillen auf dem Balkon Gerichtsurteile Nachbarrecht Lärm durch Hühner Nachbarrecht Hundehaltung Katzen vom Nachbargrundstück Nachbarn Kinderlärm Komposthaufen Nachbargrundstück Konifere Nachbargrundstück Lärm Vögel vom Nachbar Laubbefall durch Bäume Recht auf Licht im Garten Nachbar Geruch durch Mülltonne Zufahrtsweg Nachbargesetz Sachsen Lärmbelästigung Rolladen Nachbarn Nachbargrundstück betreten verboten Zufahrt Garage Nachbargrenze Samenpflug über Gartenzaun Notwegerecht am Grundstück Nachbarrecht Parabolantenne Nachbarrecht Hessen Rasen mähen Nachbargrundstück Ungeziefer Nachbarrecht Berlin Sichtschutz Sturmschaden Nachbars Baum Grenzabstand Terrasse Niedersachsen Abstand Weinstock zum Nachbar Nachbarrecht Grenze Gartenzaun Lärm Nachbar Zimmerlautstärke   § alle vollständigen Urteile §         mit Akz: im Ratgeber § startseite Impressum kontakt Anwalt eigentümerrecht amk anwälte amk Logo leiste oben Nachbarrecht Lärm durch Rolladen