Bau einer Terrasse, Grenzabstand zum Nachbargrundstück Ob es sich um eine Terrasse handelt, hängt davon ab, ob so ein Bau zum Aufenthalt für Menschen geeignet ist und nicht davon, für was sie genutzt werden soll. § 34 IV NachbarG RP Beim Bau einer Terrasse muss ein Grenzabstand zum Nachbargrundstück eingehalten werden. Allerdings nur dann, wenn von der Terrasse aus, überhaupt ein Blickkontakt zum Nachbargrundstück möglich ist.OLG Koblenz Wird nur ein Plattenbelag verlegt oder nur eine Erdauffüllung um 50 cm, muss das nicht genehmigt werden und es müssen auch keine Abstandsflächen berücksichtigt werden. Wenn eine Terrasse einen kleineren Abstand als 2,50 m zum Nachbargrundstück haben soll, muss der Nachbar um Einverständnis gefragt werden. Auch wenn das Grundstück vom Nachbarn gar nicht bebaut ist. Die genauen Abstände, die beim Bau einer Terrasse eingehalten werden müssen, legt das Nachbarrechtsgesetz des jeweiligen Bundeslandes fest.   In NRW gilt zum Beispiel eines Mindestabstand zur Grundstücksgrenze von 2 Meter. Für eine Unterschreitung der 2-Meter-Grenze muss eine schriftliche Einwilligung des Eigentümers des Nachbargrundstücks eingeholt werden. Auf die Erteilung dieser Einwilligung besteht jein Anspruch, wenn für den Nachbarn keine oder nur geringfügige Beeinträchtigungen zu erwarten sind. Es muss beim Bau einer Terrasse immer auf den gesetzlichen Mindestabstand zum Nachbargrundstück geachtet werden. Kleine Terrassenüberdachungen mit einer Bautiefe unter 3 Meter und einer Größe von nicht mehr als 30 qm sind genehmigungsfrei. (so in NRW) Es müssen jedoch die Abstandsflächen eingehalten werden. Diese Vorgaben gelten auch in fast allen anderen Bundesländern. Wenn eine Terrassenüberdachung diese Größe auch einhält, ist sie ebenso genehmigungsfrei. Inhalt vom Ratgeber anzeigen! Nachbarrecht nach Bundesland auswählen Nachbarrecht nach Bundesland
bis
Abfallbeseitigung BW Abstand Gebäude Sachsen Abstände Bäume NRW Abwasser Nachbarrecht Hessen Altglascontainer Lärmbelästigung  NRW Balkonpflanzen Nachbarrecht Berlin Nachbarrecht Hessen Baugrube Baulärm Nachbarrecht Thüringen Brandenburg Abstand Hecke Beschädigung Bäume durch Nachbarn Bienen auf dem Nachbargrundstück Nachbarrecht Saarland Nachbarrecht Rheinland Pfalz Efeu aus Nachbars Garten Einfriedung Grundstück Vorschriften Nachbarrecht Sachsen Fallobst Fichten auf dem Nachbargrundstück Fußball in Nachbars Garten Gartenhaus aufstellen Vorschriften Nachbargrundstück Gehölze Grillen auf dem Balkon Gerichtsurteile Nachbarrecht Lärm durch Hühner Nachbarrecht Hundehaltung Katzen vom Nachbargrundstück Nachbarn Kinderlärm Komposthaufen Nachbargrundstück Konifere Nachbargrundstück Lärm Vögel vom Nachbar Laubbefall durch Bäume Recht auf Licht im Garten Nachbar Geruch durch Mülltonne Zufahrtsweg Nachbargesetz Sachsen Lärmbelästigung Rolladen Nachbarn Nachbargrundstück betreten verboten Zufahrt Garage Nachbargrenze Samenpflug über Gartenzaun Notwegerecht am Grundstück Nachbarrecht Parabolantenne Nachbarrecht Hessen Rasen mähen Nachbargrundstück Ungeziefer Nachbarrecht Berlin Sichtschutz Sturmschaden Nachbars Baum Grenzabstand Terrasse Niedersachsen Abstand Weinstock zum Nachbar Nachbarrecht Grenze Gartenzaun Lärm Nachbar Zimmerlautstärke   § alle vollständigen Urteile §         mit Akz: im Ratgeber § startseite Impressum kontakt amk Logo amk anwälte Anwalt eigentümerrecht leiste oben Nachbarrecht  nur: 9,80 € statt 16,30 Euro Abstand Terrasse Nachbargesetz